Freie Wandergruppe
 Düsseldorf

”Wandern ist Gesundheit”                                                                                                                                                                   Düsseldorf, den 15.09.2018
Internet: www.freie-wandergruppe-duesseldorf.de
Email: ts@thomas-stellmacher.de
Schau doch mal nach meinen Bildern www.thomas-stellmacher.de
 oder unter Facebook https://www.facebook.com/Galerie.Thomas.Stellmacher/

     

    Freie Wandergruppe Düsseldorf

 

Wir brechen zu neuen Touren auf!

Hinweis!!  Die Freie Wandergruppe hat  eine eigene Website: www.freie-wandergruppe-duesseldorf.de

Jeder mit etwas Kondition ist zu den Wanderungen eingeladen!

 Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen!

Außerdem freuen wir uns über jeden, der/die selber eine Wanderung anbietet!

Wandervorschläge bitte bei Michael Steens rechtzeitig einreichen,  Tel. 0202/9760018, E-Mail mk-steens@gmx.de

 Der nächste Wanderzettel geht vom 07.10.2018 bis 28.10.2018!

 Treffpunkt: Sofern nicht anders angegeben, treffen wir uns am Ostausgang des Hauptbahnhofs Düsseldorf (Ausgang zum Bertha-von-Suttner-Platz), am Zugang zu den U-Bahnsteigen.

  • 02.  September (Sonntag) Wf. Wolfgang Kaminski (015786120423   Festn. 0208/460745)
    Rundwanderung  von Velbert Nierenhof,  18-20 km, bergig, mittleres Tempo.
    Uhrzeit: 8:55 Uhr, Abfahrt mit RE13 um 9:12 Uhr (Gleis 7), in W-Vohwinkel um 9:25 Uhr, weiter mit S9 um 9:33 Uhr (Gleis 12), Ankunft in Nierenhof um 9:51 Uhr, Preisstufe B.
    Achtung:  Wf. wartet in Nierenhof auf dem Bahnsteig.
     
  • 08. September (Samstag), Wf. Martina R. Jones - EBSJones4@aol.com, 0211-7888-390
    Immer beliebt: um das Neandertal (Rundweg) – ca. 13 km
    Immer wieder wandern wir auf den Höhen um das Tal, so dass wir weite und herrliche Aussichten über das Gebiet genießen können. Durch Wald, über Felder und auch teilweise an der Düssel entlang. Ab und zu Anstiege, die dann von ziemlich flachen Strecken gefolgt werden. Einkehr am Ende möglich.
    Uhrzeit: 12:45 Uhr. Abfahrt mit S28 um 13:07 Uhr (Gleis 13), Ankunft an ME-Neanderthal  um 13:22 Uhr, Rückfahrt: stündlich um 10 und 40 Minuten nach der vollen Stunde, Preisstufe: B.
     
  • 09.  September (Sonntag) Wf. Armin Persicke (Tel.: 02131/103484)
    Halterner Westrunde durch die Wälder der Hohen Mark, ca. 22 km, leicht hügelig.
    Uhrzeit: 8:45 Uhr, Abfahrt mit RE2 um 9.06 Uhr (Gleis 9), in Haltern  um 10.15 Uhr, Preisstufe D.
     
  • 12. September (Mittwoch), Wf. Jens Lundt (Tel (0211) 57 22 05)
    Von Ratingen Hösel nach Ratingen Mitte.
    Vom S-Bahnhof Hösel über kaum begangene Wanderwege durch die Laupendahler Mark nach Eggerscheidt. Von dort vorbei an satten Auen mit friedlich grasenden Pferden zur Anger. An dieser entlang zur Angermühle. Wir haben jetzt 7 km in den Beinen und haben uns eine ausgiebige Einkehr verdient. Dann weiter an der Anger entlang zur Wasserburg Haus zum Haus und nach Ratingen Mitte (weitere 4 km). Gesamtstrecke also 11 km. Meist flach. Von dort Rückfahrt mit der U72.
    Uhrzeit: 10:45 Uhr. Abfahrt mit S6 um 11:10 Uhr (Gleis 14), in Hösel um 10:30 Uhr, Preisstufe B.
     
  • 16. September (Sonntag), Korrektur,  Wf. Connie Gregor (Tel.: 0151-207 518 31)
    Rundwanderung in der Elfringhauser Schweiz mit Einkehr im Bergerhof, wo wir wahlweise entweder unser Picknick verzehren können oder aber auch Kaffee/Kuchen (Selbstbedienung) genießen können. 23 km, hügelig, zügiges Tempo.
    Uhrzeit: 8:50 Uhr, Abfahrt mit RE2 (Richtung Münster) von Gleis 9 um 9:06 Uhr bis Essen Hbf  (9:36 Uhr), weiter mit der S9 um 9:51 Uhr (Richtung Wuppertal) von Gleis 11, an Velbert-Nierenhof um 10:08 Uhr. Preisstufe C.
    Achtung: Wf. steigt in Mülheim Hbf zu!
     
  • 23. September (Sonntag), 2. Korrektur, Wf. Martina R. Jones - EBSJones4@aol.com, 0211-7888-390
    Wuppertaler Rundweg Etappe 7, zirka 12 km, Von Herzkamp bis Pulsöhde. (Danach ist eine 8,5 km Verlängerung möglich.)
    Durch Gennebreck und Nächstebreck führt der Weg hinab nach Langerfeld im Schwelmetal. An der Pulsöhde endet die Etappe. Die Route wurde in der zweiten Hälfte verlegt, so dass sie nun durch Wald geht. Man kann nach zirka 8 km abbrechen. Landschaftlich sehr schön.
    Uhrzeit 9:20 Uhr. Abfahrt um 9:40 mit der RE4 (Richtung Dortmund) – Gleis 7. Ankunft an W-Barmen  um 10:05. Weiterfahrt mit Bus 332 um 10:31 Uhr (Richtung Hattingen Mitte). Ankunft an Sprockhövel Am Brink um 10:57 Uhr. Rückkehr von W-Pulsöhde um 6 oder 36 Minute nach der vollen Stunde mit dem Bus 608  nach W-Oberbarmen. Ab dort mit der RE4 oder S8 nach D'dorf. Preisstufe C in beiden Richtungen.

    Wuppertaler Rundweg Etappe 8 (letzte Etappe), zirka 7,5 km, Von Pulsöhde bis Beyenburg
    Über den Ehrenburg geht es durch waldreiche Wege zur Wupper bei Kemna. Danach werde ich aufgrund einer unpassierbarer Stelle abkürzen müssen. Dadurch vermeiden wir eine anspruchsvollen Anstieg nach Sondern und einen steilen Abstieg. Wir enden wieder auf den Wuppertaler Rundweg und kommen am Eiscafe in Beyenburg vorbei, wo ich das Eiskrem empfehlen kann. Dort können wir einkehren. Überwiegend Waldwege, auch mit schmalen Pfaden und eine, lange Steigung.
    Rückkehr: von Wuppertal Beyenburg mit Bus 626 oder 616 nach W-Oberbarmen. Von dort mit der Bahn nach D'dorf. Preisstufe C.
     
  • 29. September  (Samstag), Wf. Martina R. Jones - EBSJones4@aol.com, 0211-7888-390
    Von Hubbelrath nach Rath, 13 km
    Die Wanderung verläuft im Niederbergischen, einer sanfthügeligen Gegend mit überwiegend landwirtschaftlicher Nutzung. Schmale Waldstücke finden wir nur dort, wo diese Nutzung nicht möglich oder unrentabel ist. Plätschernde Bäche, Viehweiden, Felder und Reiterhöfe prägen die Landschaft dieser Tour. Es geht immer wieder talabwärts und auf Höhen hinauf durch Wälder und an Teichen vorbei. Endeinkehr möglich.
    Uhrzeit: 12:20 Uhr direkt an Bussteig 11. Abfahrt mit Bus 738 Richtung ME-Jubiläumsplatz um 12:44 Uhr. Ankunft an Haltestelle Hubbelrath um 13:22 Uhr. Rückkehr von Haltestelle Oberrath. Preisstufe A.
     
  • 30. September  (Sonntag), Wf. Karim Sanane (Tel.: 0160/96444447)
    Auf Pfaden durch die Wupperschleife bei Schwelm, ca. 18 km.
    Uhrzeit: 9:20 Uhr, Abfahrt mit RE4 um 9:40 Uhr (Gleis 7), weiter ab Wuppertal-Oberbarmen mit Bus 626 um 10:16 Uhr, Ankunft Haltestelle Kemnabrücke um 10:27 Uhr, Preisstufe C.
    Achtung: DB- und wetterbedingte Änderung vorbehalten.
     
  • 03. Oktober (Dienstag; Tag der dt. Einheit) Wf. Armin Persicke (Tel.: 02131/103484)
    Von Essen-Werden über Margarethenhöhe nach Essen-Borbeck, ca. 20 km, hügelig bis leicht hügelig.
    Uhrzeit: 9:10 Uhr, Abfahrt mit S6 um 9:30 Uhr (Gleis 14), in Essen-Werden um 10:00 Uhr, Hinweg Preisstufe B, Rückweg Preisstufe C.


    +++
    Anita Dietrich aus der Wandergruppe sucht nach einen passenden Knochenmarkspender für Reiner.  Interessierte können ganz bequem über DKMS.de einen Typisierungskit online ordern. Bitte bei Anita melden,
    AnitaDietrich@DerCourtier.de
    +++

 

      Informationen

       

  • Reinhold Bach informiert  darüber, dass er zukünftig keine Wanderungen mehr anbietet, da er auch bei gutem Wetter nur wenige TeilnehmerInnen hatte. Er plant, spontane Wanderungen anzubieten, die er über WhatsApp organisieren würde. Wer daran Interesse hat, meldet sich bitte bei ihm unter gr.bach@t-online.de
  • Weitere Wanderungen  finden sich auf der Internetseite des SGV Düsseldorf, siehe www.sgv-duesseldorf.de/
     
  • Trainingsstunde Schnelles Gehen ab Gerresheim. Treffpunkt: jeden Montag um 10:50 Uhr an der Endhaltestelle der 709 und U83 (Gerresheimer Krankenhaus) Ausstieg. 
    Wir gehen im zügigen Tempo ca. 2 Std Richtung Segelflugplatz, Golfplatz und durch den Wald. Jeder, der mitgehen möchte ist herzlich willkommen. Kontakt: Birgid Maren Vogel   0211 – 6790138.

Wichtige Hinweise und Regeln:

  • Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wegen des Fahrkartenkaufs bitte pünktlich erscheinen!
  • Für Fahrten im VRR ist jeder Mitwanderer für sein Ticket selbst verantwortlich!
  • Das Wandergeld beträgt 1,50 Euro pro Person und Wanderung, davon ist 1,00 € für den Wanderführer.  Als Anerkennung für seine Arbeit bezahlt Michael Steens kein Wandergeld.
  • Festes Schuhwerk und angepasste Kleidung wird empfohlen
  • Mitnahme von Verpflegung ist ratsam. Einkehr nur situationsbedingt oder wenn angegeben.
  • Bitte nicht zu weit vorlaufen und zurückbleiben; immer Sichtkontakt halten.
  • Für Unfälle der TeilnehmerInnen und/oder Schäden an deren Eigentum übernimmt der  Wanderführer/die Wanderführerin keinerlei Haftung. Die Teilnahme an den Wanderungen erfolgt  immer auf eigene Gefahr und eigene Verantwortung
  • ACHTUNG: Bei extremen Wetterlagen bitte vorher den jeweiligen Wanderführer kontaktieren!

 

Der Wanderzettel kann nur noch per E-Mail und Internet bezogen werden!

 

Freie Wandergruppe  Düsseldorf   Wettervorhersage  Düsseldorf   Wettervorhersage  NRW   Wetter-Links   Wetter-Webcams   Links   Impressum